top of page

Positives Denken über die Lehre!

Zum Tag des positiven Denkens, 13.09.2023


Wie denkst du im Moment über deine Lehrtätigkeit? Bist du eher mit postiver Stimmung oder mit negativer Stimmung unterwegs?


Wir geben dir hier zwei kleinen Impulse anlässlich des heutigen Tages zum positiven Denken.


1. Positives Denken können wir lernen! Reflektiere deine Sicht!


Lehre planen, Lehrveranstaltungen strukturieren, Lehre durchführen - Worauf richtest du deinen Fokus? Wie erlebst du dich dabei?

Du kannst es selbst entscheiden, deinen Fokus heute neu setzen.

Auch, wenn du viel Druck, Stress und negative Erlebnisse in der Lehre erfahren hast. Irgendentwas Positives ist ganz sicher auch dabei!

Bildidee aus dem Buch von Gabriele Amann und Anna Egger: Micro-Inputs Resilienz, Bonn: managerSeminare 2017, S. 229.

Zeichne dir zwei Kreise, wie hier abgebildet. Einen Globus für die negativen Aspekte, die du wahrnimmst. Und dann einen Globus mit dem Fokus auf die positiven Aspekte.


Was macht dir wirklich Spaß und Freude an der Lehrtätgkeit? Dieser freudvolle Bereich darf ganz verrückte und sonderbare Inhalte haben. Lass diesen Bereich groß werden.


2. Trainiere deinen Fokus.

Deine Gedanken haben Power! Nimm dir positives Denken als Aufgabe!

Einen kleinen, leichten Anfang kann dir dieses Wortgitterspiel schaffen:


Schau mal auf dieses Wortgitter.

Die ersten drei Begriffe, die du findest, beflügeln dir heute den Tag.!

Nimm sie mit! Gestalte daraus eine Handlung!

Ein solches Wortgitter kannst du auch zum Start in deine Lehrveranstaltung einbinden.

Ich habe es bei Suchsel erstellt: http://suchsel.bastelmaschine.de/


Wenn du deine Gedanken auf das Positive lenkst, werden weitere positive Gedanken darauf folgen. Und ganz sicher entstehen aus positven Gedanken auch positve Handlungen.


Viel Spaß und Erfolg dabei!




3 Ansichten0 Kommentare

Комментарии


bottom of page